Sprachlosigkeit

Mir fehlen immer noch die Worte. Am Samstagabend (28.09.2019) sah ich noch Herrn Marx bei einer Fahrradtour mit meinen Kids „gelassen“ die Bahnhofstraße entlang schlendern. Er sah auch mich.

Aber in meinem privaten Briefkasten befanden sich bis Freitag vor der Sprechstunde keine Angebotsunterlagen – wie eigentlich abgesprochen. Zur Sprechstunde am 27.09.2019 wartete ich dann sogar bis 18:45 Uhr auf ihn – vergeblich. Telefonisch war er nicht erreichbar. Kurios. Und auch, nachdem er mich dann am Sonntag sah, kam es nicht zum von mir erhofften Telefonat, welches das Mindeste gewesen wäre.

Ich helfe wirklich gern, insbesondere, wenn ich mich mit der Materie (Anträge) auskenne. Jedoch kann ich einen Vorstand nicht ersetzen geschweige denn im Namen des Heimatvereins Wulfen rechtsverbindlich Anträge stellen. Das kann nur der Verein mit seinen vertretungsberechtigten Mitgliedern selbst!

Zugegeben, ich bin maßlos enttäuscht – auch von mir. Ja, das habe ich nicht erwartet, weil ich am 22.09. ein wirklich gutes Gespräch mit Herrn Marx geführt hatte. War ich zu gutgläubig? Hätte ich vor seinem Haus ein Lager aufschlagen müssen, damit die Anträge rechtzeitig fertig werden? 🙁

Mein Einsatz war jedenfalls für das Förderjahr 2020 unnütz, ebenso die Stunden, welche ich mit der Vorbereitung der Anträge verbracht habe…

Post a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung